DIE HAUSSITZUNG

 

Die Bewohner des Bahnhofs treffen sich jeden Mittwoch um 19 Uhr zu einer Haussitzung.

 

Die Haussitzung dient als Gremium, um inhaltlich über die drei Säulen des Bahnhof e.V. (der Freikauf von Grund und Boden, Geschwisterliches Wohnen und die Förderung von Kunst und Kultur) zu sprechen und zu diskutieren.

 

In der Haussitzung werden Entscheidungen mit dem Basisdemokratischen Prinzip des Konsens getroffen und jeder Mitbewohner hat volles Stimmrecht.

 

Gäste werden immer gebeten zuerst zu sprechen. Es kommen zum Beispiel Menschen, die die Räumlichkeiten des Bahnhofs nutzen wollen, oder Menschen die uns ein Angebot machen wollen, oder auch Menschen die hier einziehen möchten. Nachdem sie ihr Anliegen geschildert haben dürfen Gäste bleiben um sich die restliche Haussitzung anzuhören, sie können aber auch jederzeit gehen. Die Haussitzungen sind, mit Ausnahme von Einstimmungen – in denen wir entscheiden, ob jemand einziehen darf – öffentlich.